Weiter

Camping in Schweden

Nützliche Tipps für Ihren Campingurlaub in Schweden


Camping in Schweden
Schweden - das ideale Land für Camper!

Schweden ist ein ideales Land für Camper! Kaum ein Land in Europa ist für die Reise mit dem Wohnmobil so geeignet wie das Königreich Schweden. Naturnahe Campingplätze, einige Stellplätze, ein gut ausgebautes Verkehrsnetz mit perfekter Beschilderung, große Parkplätze und viele erholsame Rast- und Pausenplätze machen Lust auf einen Campingurlaub in dem nordischen Land.


Von rund 700 schwedischen Campinganlagen haben sich 450 Campingplätze mit insgesamt 75.000 Stellplätzen dem Schwedischen Verband für Camping und Ferienhäuser (SCR) angeschlossen. Sie präsentieren sich dem Campingurlauber als gepflegte und gut ausgestattete Campinganlagen. In der Regel verfügen sie über Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten, Stromanschlüsse (CEE-Stecker) und gute sanitäre Anlagen sowie Küchen, Aufenthaltsräume, Kiosk und Rezeption mit Info.


Einige Campingplätze bieten auch günstigere Stellplätze vor der Schranke an. Überwiegend wird Englisch und teilweise Deutsch gesprochen. Im Sommer kann auch noch zu später Stunde eingecheckt werden.


Viele Plätze haben eine herrliche Lage an der Küste, an einem See oder einem Fluss. Natürlich bieten sich neben Wanderungen und Radtouren weitere Aktivitäten an. So kann man vielerorts angeln, sich ein Ruderboot, ein Kanu oder teilweise kleine Motorboote ausleihen.


In Schweden bezahlt man in der Regel pauschal für den Stellplatz, meist unabhängig von der Personenzahl. Die Übernachtungskosten sind durchweg geringer als auf Campingplätzen in Mittel- und Südeuropa. Einige Campinganlagen bieten mit dem „Quick Stop“ zwischen 21.00 und 9.00 Uhr einen besonderen Service zu einem günstigeren Preis an. Strom wird extra in Rechnung gestellt. Für die teilweise kostenpflichtigen Duschen benötigt man Münzen oder eine Chipkarte.


Im Urlaubsmonat Juli und rund um das Mittsommerfest (Wochenende nach dem 21. Juni) kommt es vor, dass einige sehr beliebte Plätze ausgebucht sind. In der Regel ist jedoch immer ein Plätzchen zu finden. Generell muss nicht vorgebucht werden und so ist der Camper flexibel unterwegs.


Da die in Deutschland üblichen Gasflaschen in Schweden nicht befüllt oder getauscht werden können, sollte man stets mit vollen Gasflaschen nach Schweden fahren.


Über die schwedischen Campingplätze informiert die Website www.camping.se.

Die perfekten Reisebegleiter und Partner für einen unvergesslichen Camping Urlaub

Camping-Karte

Für die Campingplätze in Schweden (und für viele andere Länder Europas) benötigt man die Campingkarte „Camping Key Europe“, die ein bequemes Einchecken ermöglicht. Sie bestellen Sie entweder direkt beim SCR oder beim ADAC. Wer ohne Campingkarte unterwegs ist kann auf dem ersten Campingplatz, der dem SCR angeschlossen ist, eine vorübergehende Campingkarte kaufen. Die Campingkarte umfasst auch eine Unfall- und Haftpflichtversicherung und bietet viele Vergünstigungen (u.a. bei Stena Line).

Reiseliteratur und Infos

Neben dem Besuch der Touristeninformationen vor Ort lohnt sich auch ein Blick in den Reiseführer. Zu den empfehlenswerten Reiseführern gehört u.a.:
Thomas Kliem, Schweden mit dem Wohnmobil, Bruckmann Verlag, ISBN 978-3-7654-5764-7

Eine hilfreiche Website für die Reiseplanung ist www.reisemobil-routen.de mit vielen Touren in Schweden.