Weiter

Mit dem Fahrrad auf die Fähre

Nützliche Tipps für Ihre Reise mit Fahrrad und Fähre


Mit dem Fahrrad auf der Fähre

Die Fähre ist die klassische und bequemste Anreisemöglichkeit nach Skandinavien. Wenn man ein paar Kleinigkeiten beachtet, ist das Boarding mit dem Fahrrad kinderleicht.

Als Radfahrer checken Sie im Fährcenter oder direkt am Pkw-Check In ein. Dort geben Sie Ihre Buchungsnummer an oder zeigen Ihre Buchungsbestätigung vor. Bitte halten Sie außerdem einen maschinenlesbaren Personalausweis oder Reisepass bereit, da dieser beim Einchecken erfasst werden muss. Anschließend erhalten Sie Ihre Boarding-Karten, die auf der Strecken Kiel – Göteborg gleichzeitig als Kabinenschlüssel fungieren. Auch andere im Voraus gebuchte Leistungen wie z.B. Mahlzeiten sind über die Boardingkarte abrufbar, deshalb sollten Sie sie auf dem Schiff immer bei sich haben.

Nach dem Passieren des Check-ins fahren Sie über das Hafengelände zum Schiff. Bitte beachten Sie, dass es keinen separaten Radweg gibt, Sie nutzen die gleichen Wege wie alle anderen Fahrzeuge. Nach der Einfahrt durch die Heckklappe des Schiffs wird Ihnen ein Stellplatz auf dem Autodeck zugewiesen, wo Sie Ihr Rad sichern und befestigen. Stellen Sie sich bitte darauf ein, dass dort dicht geparkt wird und es dementsprechend eng ist. Das Autodeck wird während der Überfahrt aus Sicherheitsgründen verschlossen und ist somit nicht zugänglich. Bitte nehmen Sie alles, was Sie während der Überfahrt benötigen, mit auf das Passagierdeck.
Bei der Ankunft im Zielhafen verlassen Sie die Fähre wieder über das Fahrzeugdeck und weiter über die normalen Fahrzeugwege auf dem Hafengelände. Am besten warten Sie, bis die anderen Fahrzeuge von Bord sind und Sie problemlos zu Ihrem Rad gelangen können. Sollten Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen, wenden Sie sich an unser Bordpersonal.