Bitte beachten Sie

Wichtig vor der Reise – alle aktuellen Reisehinweise sowie Einreisebestimmungen für Ihre Reise.

Klaipėda

Küstenstadt Klaipėda

 

Klaipėda ist eine international nicht sehr bekannte, geschäftige Hafenstadt mit hübschen Fachwerkhäusern aus dem 18. Jahrhundert. Was sie so besonders macht, ist, dass sie Ausgangspunkt und Unterkunftsort für die Erkundung eines der am besten gehüteten Geheimnisse Europas ist: der Kurischen Nehrung.

 

Ihr Abenteuer beginnt mit einer 10-minütigen Fährfahrt von Klaipėda nach Smiltynė. Wenn Sie an Land gehen, befinden Sie sich zwar immer noch in der Stadt Klaipėda, doch sind Sie jetzt am nördlichsten Punkt der Kurischen Nehrung angekommen, einer 100 Kilometer langen Sandbank, die sich südlich bis in die Oblast Kaliningrad erstreckt. Die Nehrung gehört zu den vier UNESCO-Weltkulturerbestätten Litauens und beheimatet einige der größten Dünen Europas, wundervolle Pinienwälder und ist von der märchenhaft blau-grün schimmernden Baltischen See umgeben. Hier befinden sich einige malerische kleine Dörfer, wie Nida, das nur eine Autostunde entfernt vor der russischen Grenze liegt. Lassen Sie sich von den bunt gestrichenen Holzhäusern, kleinen Restaurants und charmanten Gasthöfen verzaubern, und erklimmen Sie die Parnidis-Düne – die höchste der ganzen Halbinsel.

 

Besuchen Sie auch das litauische Meeresmuseum und Delfinarium, wo Sie Pinguine, Kegelrobben und Seelöwen beobachten können. Die knapp 100.000 Exponate spiegeln die Artenvielfalt der Baltischen See wider; auch ein Fischergehöft und einige sehr gut erhaltene Fischerboote werden dort ausgestellt. Wir empfehlen das Delfinarium, in dem Sie Schwarzmeer-Tümmler hautnah erleben und vielleicht auch an einer Vorführung teilnehmen können.

 

Zurück in Klaipėda schlendern Sie durch die Altstadt und bewundern Sie die hübschen Fachwerkhäuser sowie das neoklassizistische Dramatheater im Zentrum des kopfsteingepflasterten Theaterplatzes. Klaipėda unterscheidet sich von anderen litauischen Städten wie den kulturellen und kreativen Kaunas und Vilnius : Sie ist eine ruhige und gemütliche Stadt, die zum Entspannen und Erholen einlädt.

 

Da Klaipėda eine Kleinstadt ist, kann sie ausgezeichnet zu Fuß erkundet werden. Schlendern Sie durch die Friedrich-Passage und erkunden Sie ihre kleinen Innenhöfe mit Cafés, Restaurants und Geschäften; manchmal gibt es auch Live-Musik. Machen Sie einen Spaziergang im Dane-Park den Fluss entlang und finden Sie einen Fischer, eine Meerjungfrau und den mit Vorhängeschlössern überladenen Liebesbaum. Nachts erwacht die Uferpromenade zum Leben und ist besonders bezaubernd.

 

Der Skulpturenpark in Klaipėda ist ebenfalls einen Besuch wert. Hier steht eine wunderschöne russisch-orthodoxe Kirche sowie die 700 Jahre alten Ruinen der Memelburg.

 

Klaipėda eignet sich ideal für einen Familienausflug. Der Radailiai-Dinosaurierpark lockt kleine und große Kinder. Man kann sich mit seinem Lieblings-Dino fotografieren lassen, nach Fossilien graben und ein 5D-Kino besuchen. Gehen Sie in Radailiai auch unbedingt in das Verkehrtherum-Haus, ein Museum der Illusionen, wo die ganze Familie auf ihre Kosten kommt!           

Küstenstadt Klaipėda

 

Klaipėda ist eine international nicht sehr bekannte, geschäftige Hafenstadt mit hübschen Fachwerkhäusern aus dem 18. Jahrhundert. Was sie so besonders macht, ist, dass sie Ausgangspunkt und Unterkunftsort für die Erkundung eines der am besten gehüteten Geheimnisse Europas ist: der Kurischen Nehrung.

 

Ihr Abenteuer beginnt mit einer 10-minütigen Fährfahrt von Klaipėda nach Smiltynė. Wenn Sie an Land gehen, befinden Sie sich zwar immer noch in der Stadt Klaipėda, doch sind Sie jetzt am nördlichsten Punkt der Kurischen Nehrung angekommen, einer 100 Kilometer langen Sandbank, die sich südlich bis in die Oblast Kaliningrad erstreckt. Die Nehrung gehört zu den vier UNESCO-Weltkulturerbestätten Litauens und beheimatet einige der größten Dünen Europas, wundervolle Pinienwälder und ist von der märchenhaft blau-grün schimmernden Baltischen See umgeben. Hier befinden sich einige malerische kleine Dörfer, wie Nida, das nur eine Autostunde entfernt vor der russischen Grenze liegt. Lassen Sie sich von den bunt gestrichenen Holzhäusern, kleinen Restaurants und charmanten Gasthöfen verzaubern, und erklimmen Sie die Parnidis-Düne – die höchste der ganzen Halbinsel.

 

Besuchen Sie auch das litauische Meeresmuseum und Delfinarium, wo Sie Pinguine, Kegelrobben und Seelöwen beobachten können. Die knapp 100.000 Exponate spiegeln die Artenvielfalt der Baltischen See wider; auch ein Fischergehöft und einige sehr...

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Abfahrt
Rückfahrt

Weitere Ziele entdecken

Kundenservice

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Buchung? Kontaktieren Sie unseren Kundenservice oder finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen in unseren FAQs.