Weiter

Während der Reise


Besteht eine Ausweispflicht für Reisende an Bord der Stena Line?


Sicherheitsbestimmungen bzgl. Ausweispflicht für Reisende


Seit dem 1. Juli 2004 können ISPS Bestimmungen (International Ship & Port Facility Security Code) zu Sicherheitskontrollen von Passagieren, Gepäck und Fahrzeugen führen. Alle Passagiere an Bord von Schiffen im internationalen Verkehr sind verpflichtet, sich zu identifizieren. Passagiere, die sich nicht identifizieren können, werden von der Überfahrt an Bord des Schiffes ausgeschlossen.


Bitte beachten Sie, dass nur gültige, maschinenlesbare Reisepässe oder maschinenlesbare Personalausweise (zwecks Nationalitätsbestimmung des Reisenden) als offizielle Ausweispapiere akzeptiert werden. Führerscheine, Lohnsteuerkarten, Studentenkarten, Bank ID oder ähnliche Papiere werden nicht als gültiger Nachweis akzeptiert. Alle Passagiere (auch Kinder) sind verpflichtet, einen gültigen, maschinenlesbaren Ausweis vorlegen zu können. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig


Auch wenn während der Überfahrt keine Sicherheitskontrollen gemäß ISPS-Vorschriften durchgeführt werden, empfiehlt es sich, stets einen gültigen, maschinenlesbaren Reisepass oder maschinenlesbaren Personalausweis mitzuführen, um ggf. auf Kontrollen durch lokale Behörden / Polizei am Zielort reagieren zu können. Auch Hotels verlangen oftmals einen Identifikationsnachweis per Personalausweis / Reisepass.


Alle Reisenden sind verpflichtet, sich über alle notwendigen Identifizierungsmaßnahmen am Zielort zu informieren und entsprechende Ausweispapiere bei sich zu tragen. Wenn Sie unsicher sind, welcher Identifikationsnachweise in Ihrem Fall notwendig ist, kontaktieren Sie bitte die Botschaft des Landes, die Sie besuchen möchten.